MUSIK
Anzeige
Eike Gramss mit 73 Jahren gestorben

Montag, 20. Juli 2015 / 14:56 Uhr

Salzburg/Bern/Krefeld - Der Regisseur, Intendant und Universitätsprofessor Eike Gramss ist tot. Der gebürtige Deutsche verstarb am Montag in Salzburg, teilte die Universität Mozarteum mit. Der frühere Direktor des Stadttheaters Bern und den Bühnen Krefeld/Mönchengladbach wurde 73 Jahre alt.

Der gebürtige Deutsche verstarb am Montag in Salzburg.

Geboren am 2. Januar 1942 im niedersächsischen Twistringen, wurde Gramss in Hamburg zum Schauspieler ausgebildet, wandte sich aber bald der Regiearbeit zu.

Am Ende seines Lebens stehen mehr als 200 Inszenierungen auf der Werkliste des Vielarbeiters, der auch als Intendant im In- und Ausland tätig war. So hatte er 1985 bis 1991 die Generalintendanz der Bühnen Krefeld/Mönchengladbach inne. Anschliessend war er bis 2007 Direktor und Regisseur am Stadttheater Bern.

Am Salzburger Mozarteum war Gramss danach bis 2013 als Professor für Musikdramatische Darstellung tätig. Zuletzt inszenierte er dort 2014 Mozarts «Don Giovanni».

(nir/sda)