WISSEN
Anzeige
Die ESA sucht neue Astronauten

Mittwoch, 19. März 2008 / 18:44 Uhr

Bern - Die Europäische Weltraumorganisation ESA sucht neue Astronauten. An der Selektionskampagne, die offiziell Anfang April gestartet wird, können sich auch Schweizerinnen und Schweizer beteiligen.

Interessanter Job: Es werden über 50'000 Bewerbungen erwartet.

Das bisherige Hauptziel der ESA-Aktivitäten im Bereich der bemannten Raumfahrt war die Internationale Weltraumstation ISS. Nun plant die ESA auch Missionen zum Mond und darüber hinaus, wie das Staatssekretariat für Bildung und Forschung (SBF) am Mittwoch mitteilte.

Das SBF ist die beim Bund für Weltraumangelegenheiten zuständige Stelle. Es fördert und koordiniert die ESA-Astronautenselektion 2008 in der Schweiz, ist aber in den Selektionsprozess selber nicht involviert.

Das aktuelle Corps soll mit vier neuen Astronauten verstärkt werden. Die auch für Schweizerinnen und Schweizer offene Ausschreibung richtet sich an Universitätsabgänger der Naturwissenschaften, der Ingenieurwissenschaften oder der Medizin sowie an erfahrene Militär- und Testpiloten mit Universitätsabschluss.

Drittes Auswahlverfahren

Bewerbungen müssen direkt an die ESA gerichtet werden. Diese wird aus den erwarteten rund 50'000 Bewerbungen in mehreren Schritten vier Kandidaten sowie vier Reservekandidaten für das anschliessende Astronautentraining auswählen.

Es ist zum dritten Mal, dass die ESA neue Astronauten sucht: 1978 hat die ESA im Hinblick auf die erste Spacelab-Mission 1983 einige wenige Kandidaten selektioniert, die nach einer langen Ausbildung das erste europäische Astronautencorps bildeten. 1992 folgte eine zweite Astronautenselektion im Zusammenhang mit dem Europäischen Weltraumlabor Columbus.

(fest/sda)


Artikel-Empfehlungen:

ESA sucht Astronauten - Über 350 Schweizer Bewerbungen10.Aug 13:34 Uhr
ESA sucht Astronauten - Über 350 Schweizer Bewerbungen
ESA sucht auch in der Schweiz neue Astronauten1.Apr 15:07 Uhr
ESA sucht auch in der Schweiz neue Astronauten