HC AMBRI-PIOTTA
Anzeige
Eishockey: 41 Paraden durch Tobias Stephan

Samstag, 15. November 2003 / 21:45 Uhr
aktualisiert: 23:15 Uhr

Die Kloten Flyers sind nach einer enttäuschenden Serie von zwei gewonnenen Punkten aus acht Spielen wieder in Form: Auf das 7:3 gegen Davos folgte mit 3:1 in Ambri der vierte Sieg in Serie.

Klotens Alain Reist kämpft gegen Ambris Vitaly Lakhmatov.

Nach 30 Minuten führten die Flyers durch Kimmo Rintanen und Patrik Bärtschi 2:0. Erst danach reagierte Ambri: Den Leventinern läuft es jedoch momentan auswärts besser als in der Valascia, wo sie von den letzten acht Spielen nur eines gewonnen haben.

Sie versagten im Powerplay und trafen zweimal den Pfosten statt ins Tor. Ein verschossener Penalty von Martin Plüss (45.) verhalf Ambri nochmals zu Rückenwind und 20 Sekunden später durch Jean-Guy Trudel zum 1:2. U20-Keeper Tobias Stephan parierte aber 41 Schüsse, 20 alleine im Schlussabschnitt, und hielt den Sieg für Kloten fest. Das 3:1 durch Rintanen fiel acht Sekunden vor Schluss ins leere Tor.

Ambri - Kloten 1:3 (0:1, 0:1, 1:1)

Valascia. -- 3875 Zuschauer. -- SR Rochette, Barbey/Mauron. -- Tore: 11. Rintanen (Kiprusoff, Martin Plüss) 0:1. 31. Patrik Bärtschi (Seydoux) 0:2. 45. Trudel (Matte, Burkhalter/Ausschluss Reist) 1:2. 60. (59:52) Rintanen (Jaroslav Hlinka, Reist) 1:3 (ins leere Tor). -- Strafen: 3mal 2 Minuten gegen Ambri, 4mal 2 plus 5 Minuten (Lindemann) plus Spieldauer (Lindemann) gegen Kloten.

Ambri: Züger; Gazzaroli, Kobach; Tallarini, Bayer; Gobbi, Rauch; Matte, Nicola Celio, Trudel; Lachmatow, Burkhalter, Corsin Camichel; Friedli, Liniger, Imperatori; Wittmann, Tschuor.

Kloten: Stephan; Guignard, Kiprusoff; Seydoux, Klöti; Reist, Szczepaniec; Gossweiler, Baumgartner; Jaroslav Hlinka, Martin Plüss, Rintanen; Lindemann, Lemm, Patrik Bärtschi; Rieder, Reichert, Widmer; Bühlmann, Peter, Stancescu.

Bemerkungen: Ambri ohne Dubois, Gaul (beide verletzt) und Domenichelli (gesperrt), Kloten ohne Camenzind, Kostovic, Deny Bärtschi und Blindenbacher (alle verletzt). -- Pfostenschüsse: Gazzaroli (31.), Burkhalter (41.). -- Timeout Ambri (58:46). (rr/Si)


Artikel-Empfehlungen:

Eishockey: Lugano wieder temporärer Leader15.Nov 22:10 Uhr
Eishockey: Lugano wieder temporärer Leader
Eishockey: Tessiner Paradelinie mit fünf Toren15.Nov 22:10 Uhr
Eishockey: Tessiner Paradelinie mit fünf Toren
Eishockey: Fuhrers Heimpremiere fast gekrönt15.Nov 22:00 Uhr
Eishockey: Fuhrers Heimpremiere fast gekrönt
Eishockey: Davos siegt dank Ausländertoren15.Nov 20:15 Uhr
Eishockey: Davos siegt dank Ausländertoren