GENÈVE-SERVETTE
Anzeige
Erfolgreiche Rückkehr von McTavish

Samstag, 11. März 2006 / 23:10 Uhr

Die ZSC Lions konnten gegen Genf-Servette den schlimmst möglichen Verlauf der Playout-Halbfinalserie vorerst abwenden.

McTavish jubelt nach dem 4:3 - die Genfer sind geschlagen.

Mit dem 4:3- Sieg in der Verlängerung revanchierten sich die Zürcher für die genau gleich ausgefallene Niederlage vom letzten Donnerstag.

Ein kapitaler Fehler von Goalie Ari Sulander, der in der 49. Minute einen zu weit vorgelegten Puck von Jamie Wright zwischen den Beinschonern ins Tor kullern liess, brachte die ZSC Lions um die Führung und abermals in Verlegenheit.

Denn selbst mit dem frühen 2:0 (7.) im Rücken schienen die Zürcher Starequipe ihre Souveränität nach und nach zu verlieren und musste den Gegner aufschliessen lassen.

Es bedurfte schliesslich einer Aktion des von Leistenproblemen genesenen Kanadiers Dale McTavish, der nach 6:08 Minuten der Overtime mit seinem zweiten Treffer des grundsätzlich nicht nach Zürcher Wunsch verlaufenen Abend immerhin resultatmässig erfolgreich abschloss.

Trainer Juhani Tamminen konnte zufrieden feststellen, dass sein Team mehr für den Sieg tat und diesen letztlich mehr verdiente.

ZSC Lions - Genf-Servette 4:3 (2:1, 0:0, 1:2, 1:0) n.V.
Hallenstadion. - 6788 Zuschauer. - SR Schmutz, Hofmann/Schmid. - Tore: 2. Zeiter (Roach) 1:0. 7. (6:00) Steiner (McTavish, Karlberg) 2:0. 9. Gobbi (Sarault, Bezina/Ausschluss McTavish) 2:1. 44. Bezina (Sarault, Bezina) 2:2. 47. McTavish (Roach, Karlberg) 3:2. 49. Wright 3:3. 67. (66:08) McTavish (Steiner) 4:3. -- Strafen: 4mal 2 Minuten gegen die ZSC Lions, 7mal 2 Minuten gegen Genf-Servette.

ZSC Lions: Sulander; Roach, Seger; Blindenbacher, Forster; Kout, Stoffel; Alston, Richard, Wichser; Steiner, Karlberg, McTavish; Moggi, Zeiter, Lindemann; Grauwiler, Camenzind, Bieber; Stirnimann.

Genf-Servette: Pavoni; Rytz, Bezina; Gobbi, Horak; Snell, Mercier; Schilt; Bozon, Yake, Sarault; Hlavac, Fedulow, Wright; Cadieux, Savary, Déruns; Rivera, Trachsler, Knoepfli; Vauclair.

Bemerkungen: ZSC Lions ohne Helfenstein (verletzt), Paterlini (gesperrt), Bergeron, Blanchard und Petrovicky (überzählige Ausländer), Genf-Servette ohne Bjurling, Johansson, Treille (alle verletzt), Breitbach (gesperrt) und Little (überzähliger Ausländer). - Richard ab 62. nicht mehr erschienen (Schulter).

(rr/Si)


Artikel-Empfehlungen:

Berns Heimdebakel und ein Davoser «Stängeli»11.Mrz 23:01 Uhr
Berns Heimdebakel und ein Davoser «Stängeli»