ROGER FEDERER
Anzeige
Federer gewinnt erstes Einzel

Freitag, 22. September 2006 / 14:49 Uhr
aktualisiert: 15:07 Uhr

Roger Federer hat die Schweiz im Davis Cup gegen Serbien erwartungsgemäss in Führung gebracht.

Roger Federer bezwang im Auftakteinzel Janko Tipsarevic ungefährdet in drei Sätzen. (Archivbild)

Der Weltranglisten-Erste bezwang im Auftakteinzel Janko Tipsarevic, der im Ranking nur an 92. Stelle liegt, ungefährdet in drei Sätzen 6:3, 6:2, 6:2.

Die Partie dauerte lediglich eine Stunde und 27 Minuten. Spannung kam überhaupt nie auf. Im ersten Satz ging Roger Federer sogleich 3:0 in Führung, und in den zwei folgenden Sets zog der Basler jeweils umgehend auf 4:0 davon.

Janko Tipsarevic genoss die Lehrstunde - und liess sich die Laune nicht verderben. Als er kurz vor Schluss mit einem imposanten Stoppball Federer düpierte und im dritten Satz auf 2:5 verkürzte, strahlte er über alle Backen. Wenig später beendete Federer mit seinem 14. Aufschlag-Ass die einseitige Begegnung.

Hervorragende Unterstützung

Das Publikum im Genfer Palexpo feierte Roger Federer frenetisch. Der 25-jährige Basler hat seit dem letzten Auftritt in der Schweiz vor genau einem Jahr an gleicher Stätte wieder drei Grand-Slam-Titel dazugewonnen. Auch Federer genoss den Auftritt und bedankte sich am Ende bei den Fans für die hervorragende Unterstützung.

Die Halle war am frühen Freitagnachmittag zwar noch nicht ganz voll, immerhin gelang des dem Tennisverband aber, fast alle Tickets zu verkaufen (120 blieben an der Kasse liegen).

Im zweiten Einzel trifft die Schweizer Nummer 2, Stanislas Wawrinka, auf Serbiens Nummer 1, Novak Djokovic (ATP 21).

(bert/Si)


Artikel-Empfehlungen:

Wawrinka verlor nach hartem Kampf22.Sep 19:38 Uhr
Wawrinka verlor nach hartem Kampf
Haushoher Favorit dank Federer22.Sep 09:00 Uhr
Haushoher Favorit dank Federer