WINTERSPORT
Anzeige
Franz Heinzer wird Speed-Trainer bei Swiss-Ski

Freitag, 31. Mai 2002 / 19:04 Uhr

Bern - Franz Heinzer kehrt als Speed-Trainer in den Skiverband zurück. Der 40-jährige Ex-Weltmeister wird den Abfahrtstrainer Fritz Züger assistieren.

Franz Heinzer zusammen mit seiner Familie.

Heinzer, der in Erstfeld und Brunnen zwei Sportgeschäfte besitzt, ist mit 15 Weltcupsiegen nach Peter Müller (19) der erfolgreichste Schweizer Abfahrer aller Zeiten. 1991 war er Weltmeister, dazu errang er von 1991 bis 1993 dreimal in Serie den Disziplinen-Weltcup in der Abfahrt und einmal (1991) im Super-G.

Seine erfolgreichste Saison 1991 mit dem WM-Titel in Saalbach- Hinterglemm fiel zusammen mit dem turbulenten Verbandskrach, der zum Abgang von Karl Frehsner führte. Als neuer Männer-Chef holt nun Frehsner einer seiner damaligen Top-Fahrer ins Team zurück und macht sich das immense Fachwissen des ruhigen und zurückhaltenden Schwyzers nutzbar.

Nach seinem Rücktritt 1994 fuhr der Familienvater noch einige Jahre Legend-Rennen in den USA, ehe er nach einer Verletzung vor drei Jahren endgültig aufhörte. Heinzer löst seinen ehemaligen Teamkollegen Urs Räber als Assistenztrainer ab. Der Berner Oberländer, auch er ein ehemaliger Disziplinen-Weltcupsieger, ist Ende letzter Saison nach dreijähriger Tätigkeit zurückgetreten.
(kil/sda)