EM-2004 PORTUGAL
Anzeige
Fussball: Arrogante Franzosen geben Punkte ab

Donnerstag, 17. Juni 2004 / 22:50 Uhr

Europameister Frankreich wurde nach dem Last-Minute-Sieg gegen England auch im zweiten Gruppenspiel gegen Kroatien hart gefordert. Die Kroaten rangen den Franzosen ein 2:2 ab.

Dado Prso feiert sein Tor zum 2:1.

Gegen die Schweizer hatten die Kroaten kein Tor zustande gebracht, gegen die favorisierten Franzosen trafen sie gleich zweimal - und hätten beinahe noch gewonnen, hätte nicht Stürmer Ivica Mornar in der 92. Minute aus kürzester Distanz daneben geschossen.

Die Franzosen waren nach 22 Minuten durch einen von Kroatiens Verteidiger Igor Tudor abgelenkte Freistoss-Flanke Zinedine Zidanes in Führung gegangen, lagen aber schon kurz nach der Pause plötzlich in Rückstand: durch einen streng gepfiffenen und von Milan Rapaic verwandelten Foulpenalty sowie durch einen Treffer des Monaco-Stürmers Dado Prso. Das 2:2 besorgte David Trezeguet nach 64 Minuten.

Kroatien - Frankreich 2:2 (0:1)
Magalhães Pessoa, Leiria. -- 30 000 Zuschauer. -- SR Milton Nielsen (Dä). -- Tore: 22. Tudor (Eigentor) 0:1. 48. Rapaic (Foulpenalty) 1:1. 52. Prso 2:1. 64. Trezeguet 2:2.

Kroatien: Butina; Simic, Tudor, Robert Kovac, Simunic; Rosso, Niko Kovac, Bjelica (68. Leko), Rapaic (87. Mornar); Sokota (73. Olic), Prso.

Frankreich: Barthez; Gallas (81. Sagnol), Thuram, Desailly, Silvestre; Wiltord (70. Pires), Dacourt (79. Pedretti), Vieira, Zidane; Trezeguet, Henry.

Bemerkungen: 79. Dacourt verletzt ausgeschieden (Oberschenkel). Verwarnungen: 32. Vieira (Foul), 39. Tudor (Foul), 59. Dacourt (Foul), 61. Rosso (Unsportlichkeit), 64. Robert Kovac (Reklamieren), 78. Leko (Foul).

(bsk/Si)