FUSSBALL.CH - FRONT - 2. ZEILE RECHTS
Anzeige
Fussball: Staub wieder St. Galler Nachwuchstrainer

Dienstag, 3. Dezember 2002 / 17:50 Uhr

(Si) Thomas Staub bleibt Trainer im Club FC St. Gallen. Der Thurgauer wird zwar das Amt des Cheftrainers am Sonntagabend nach dem Auswärtsspiel gegen die Grasshoppers abgeben, im Frühjahr aber wieder die Nachwuchsmannschaft in der 1. Liga betreuen.

Thomas Staub darf sich wieder in Ruhe den Nachwuchsspielern des FC St.Gallen widmen.

"Ich habe mit dem FC St. Gallen einen Vertrag bis zum Sommer 2003 und sehe keinen Grund, diesen nicht zu erfüllen", meinte Staub, der am 17. September Gérard Castella als Cheftrainer ablöste. Trotz der schwierigen Konstellation und trotz des Falls in die Abstiegsrunde hat er eine bessere Bilanz vorzuweisen als der Genfer. Unter Staub bestritt St. Gallen 9 Spiele, gewann mit 3 Siegen und 2 Remis 11 Punkte, verfehlte aber das vorgegebene Ziel. Unter Castella erreichte St. Gallen in 12 Partien 12 Punkte.

"Wir haben die Finalrunde verpasst. Der sportlich angestrebte Erfolg blieb aus. Das Resultat ist unbefriedigend. Da sind Massnahmen zu treffen. Ich empfinde aber mein künftiges Engagement nicht als Zurückversetzung", meinte Staub, der bei St. Gallens Nachwuchs Vlado Nogic ablöst. Mit 25 Punkten aus 17 Spielen überwintert St. Gallen U21 auf Platz 7 und ist damit die beste Erstliga-Mannschaft der Ostschweiz. (bsk/sda)