FUSSBALL.CH - FRONT - 1. ZEILE RECHTS
Anzeige
Fussball: UEFA verhängt hohe Bussen

Freitag, 22. November 2002 / 19:55 Uhr

(Si) Die UEFA büsst Fenerbahce Istanbul und Panathinaikos Athen für die unrühmlichen Vorkommnisse während deren UEFA-Cup-Begegnung mit insgesamt 136 000 Franken.

UEFA Hauptsitz in Nyon.

Fenerbahce Istanbul muss insgesamt 66 000 Franken wegen abgefeuerter Raketen ihrer Fans zahlen. Athen büsst mit 40 000 Franken ebenfalls für Abbrennen von Feuerwerk sowie für Fehlverhalten des Teams im Hinspiel am 31. Oktober in Istanbul (1:1). Beim Rückspiel (4:1) feuerten die Panathinaikos-Fans erneut Raketen ab, ausserdem sassen zu viele Funktionäre auf der Betreuerbank. Die UEFA setzte die Busse hierfür auf 30 000 Franken fest.

Wegen Raketen-Würfen ihrer Fans wurden auch CSKA Sofia (32 000 Franken), Galatsaray Istanbul (15 000 Franken) sowie Auxerre (4000 Franken) von der UEFA gebüsst. (bsk/sda)