FORMEL 1
Anzeige
Mercedes-Fahrer dominieren auch in Ungarn

Freitag, 25. Juli 2014 / 15:45 Uhr
aktualisiert: 16:46 Uhr

Der erste Trainingstag zum GP von Ungarn wird in Mogyorod erwartungsgemäss von den beiden Mercedes-Fahrern dominiert: Lewis Hamilton erzielt zweimal die Bestzeit vor WM-Leader Nico Rosberg.

Lewis Hamilton weiterhin Top.

Auf der zweitkürzesten GP-Strecke der Saison mit nur zwei nicht allzu schnellen Geraden und vielen Kurven können die Silberpfeile ihre Motoren-Überlegenheit nicht so ausspielen wie anderswo, trotzdem führte Lewis Hamilton mit 0,183 und 0,238 Sekunden Vorsprung die Zeitentabelle nach beiden 90-Minuten-Trainings an. Der Brite hat wie Michael Schumacher auf dem Hungaroring schon viermal gewonnen.

Dass der Mercedes-Power nicht die Hauptrolle spielt, zeigen die Ränge der sonst in den Trainings so schnellen Williams-Fahrer: Valtteri Bottas, der in den letzten drei WM-Rennen auf dem Podest gestanden hatte, wurde nur Fünfzehnter und Achter, Teamkollege Felipe Massa zweimal Zehnter.

Eine gute Figur gemacht

In der Tabelle "Best of the rest" steht für einmal der vierfache Weltmeister Sebastian Vettel im Red Bull-Renault an der Spitze: Der Deutsche, der in Ungarn noch nie gewinnen konnte, schlug als Dritter mit 0,629 Sekunden Rückstand Teamkollege Daniel Ricciardo (7.) um über neun Zehntelsekunden. Auch Ferrari macht auf dem 4,381 km langen Kurs eine gute Figur: Fernando Alonso wurde zweimal Vierter, Kimi Räikkönen Dritter und Sechster.

Am Vormittag verpasste Sauber-Fahrer Esteban Gutierrez die Top Ten nur knapp: Der Mexikaner verlor als Elfter auf Rang 10 nur gerade sieben Tausendstelsekunden, am Nachmittag fand sich der Mexikaner als 18. wieder in der 2014 "üblichen" Ranglisten-Region. Nur die beiden Caterham- und Marussia-Fahrer waren noch langsamer.

Adrian Sutil, der sich am Morgen in den letzten Minuten, wie viele andere Piloten auch, gedreht hat, steigerte sich am Nachmittag von Rang 18 auf den 14. Platz mit schon 2,437 Sekunden Rückstand.

Ranglisten:
Erster Teil: 1. Lewis Hamilton (Gb), Mercedes, 1:25,814 (183,788 km/h). 2. Nico Rosberg (De), Mercedes, 0,183 Sekunden zurück. 3. Kimi Räikkönen (Fi), Ferrari, 0,607. 4. Fernando Alonso (Sp), Ferrari, 1,058. 5. Sebastian Vettel (De), Red Bull-Renault, 1,406. 6. Kevin Magnussen (Dä), McLaren-Mercedes, 1,543. 7. Jean-Eric Vergne (Fr), Toro Rosso-Renault, 1,869. 8. Daniel Ricciardo (Au), Red Bull-Renault, 1,968. 9. Jenson Button (Gb), McLaren-Mercedes, 1,990. 10. Felipe Massa (Br), Williams-Mercedes, 2,146. 11. Esteban Gutierrez (Mex), Sauber-Ferrari, 2,153. 12. Nico Hülkenberg (De), Force India-Mercedes, 2,287. 13. Daniil Kwjat (Russ), Toro Rosso-Renault, 2,394. 14. Pastor Maldonado (Ven), Lotus-Renault, 2,452. 15. Valtteri Bottas (Fi), Williams-Mercedes, 2,516. 16. Sergio Perez (Mex), Force India-Mercedes, 2,562. 17. Romain Grosjean (Fr/Sz), Lotus-Renault, 2,779. 18. Adrian Sutil (De), Sauber-Ferrari, 3,211. 19. Kamui Kobayashi (Jap), Caterham-Renault, 4,549. 20. Marcus Ericsson (Sd), Caterham-Renault, 5,078. 21. Max Chilton (Gb), Marussia-Ferrari, 5190. 22. Jules Bianchi (Fr), Marussia-Ferrari, 5,434. - 22 Fahrer im Training.

Zweiter Teil: 1. Hamilton 1:24,482 (186,685 km/h). 2. Rosberg 0,238. 3. Vettel 0,629. 4. Alonso 0,955. 5. Magnussen 1,098. 6. Räikkönen 1,248. 7. Ricciardo 1,501. 8. Bottas 1,517. 9. Button 1,752. 10. Massa 1,920. 11. Kwjat 2,207. 12. Vergne 2,221. 13. Hülkenberg 2,307. 14. Sutil 2,437. 15. Perez 2,531. 16. Maldonado 2,537. 17. Grosjean 2,539. 18. Gutierrez 2,998. 19. Kobayashi 3,888. 20. Bianchi 3,987. 21. Chilton 4,104. 22. Ericsson 4,554. - 22 Fahrer im Training.

(asp/Si)


Artikel-Empfehlungen:
Hamiltons Kampfansage an WM-Leader Rosberg25.Jul 19:19 Uhr
Hamiltons Kampfansage an WM-Leader Rosberg
Hamilton hat noch leichte Beschwerden24.Jul 20:01 Uhr
Hamilton hat noch leichte Beschwerden