BREAKING NEWS
Anzeige
Mindestens 350 Vermisste nach Fährunglück in Bangladesch

Mittwoch, 9. Juli 2003 / 08:10 Uhr

Dhaka - Mindestens 350 Menschen werden nach einem Fährunglück auf einem Fluss im südasiatischen Bangladesch vermisst.

Der Hafen von Chadpur, Bangladesh.

Nach Polizeiangaben kenterte das Schiff am Mittwoch mit etwa 500 Passagieren an Bord bei einem Sturm auf dem Fluss Meghna.

Das Unglück ereignete sich nahe der Stadt Chandpur etwa 95 Kilometer südlich der Hauptstadt Dhaka.

Etwa 150 Menschen seien gerettet worden. Nach Angaben des staatlichen Radios wurden sofort nach dem Unglück Rettungsmassnahmen eingeleitet.

In Bangladesch sind Fährunglücke keine Seltenheit. Immer wieder werden mangelhafte Sicherheitsstandards und überladene Schiffe für die Katastrophen verantwortlich gemacht, denen häufig viele Menschen zum Opfer fallen.

(bsk/sda)