KOMMUNIKATION
Anzeige
Mit WiMax beginnt das Breitband-Zeitalter

Montag, 9. Mai 2005 / 08:19 Uhr
aktualisiert: 15:52 Uhr

Anlässlich der Eröffnung des Intel Developer Forums im März hatte Intel-Konzernchef Craig Barrett die US-Regierung scharf kritisiert.

WiMax wird Bandbreiten von bis zu 25 MBit/s unterstützen.

Zum einen prangerte er den bedauerlichen Zustand des Bildungssystems an, der die grösste tickende Zeitbombe in den USA sei. Zum anderen forderte er von der US-Regierung, die Entwicklung von WiMax nicht zu behindern, sondern dabei zu helfen, dass weltweit Frequenzen bereit gestellt werden, die für den neuen Breitband-Funkstandard genutzt werden können.

In einem aktuellen Interview hat Barrett seine Ansicht bekräftigt, dass WiMax eine ernsthafte Konkurrenz für DSL und Kabel sei. Die meisten DSL- und TV-Kabelanbindungen seien aber noch nicht schnell genug. Laut Medienberichten sagte Barrett, dass die aktuellen Internetzugänge eher eine Art "Halb-Breitband" darstellen würden, denn 1 oder 2 MBit/s seien noch kein Breitband - 50 MBit/s, wie sie mit WiMax möglich seien, dagegen schon.

Für viele Dienste, wie sie künftig selbstverständlich werden sollen, beispielsweise Video Streaming, seien Bandbreiten im zweistelligen Bereich notwendig. Daher sei WiMax die Lösung für die letzte Meile im Breitband-Bereich.

Allerdings wird hierzulande im Augenblick auch an breiteren DSL-Zugängen via VDSL gewerkelt. So hat Swisscom vor einigen Tagen Alcatel mit dem Aufbau eines neuen IP-Netzwerkes beauftragt, das Bandbreiten bis zu 25 MBit/s unterstützen wird. Das ist schon fast "richtiges" Breitband - ganz ohne WiMax.

(Marie-Anne Winter/teltarif.ch)


Artikel-Empfehlungen:

Grosse Datenmengen unterwegs kein Problem mehr22.Nov 17:02 Uhr
Grosse Datenmengen unterwegs kein Problem mehr
25.Okt 08:10 Uhr
WiMax-Netz wird in der Schweiz aufgebaut
NR blockiert letzte Meile22.Sep 10:53 Uhr
NR blockiert letzte Meile
7.Sep 08:00 Uhr
Motorola setzt auf mobiles WiMAX
WiMAX an der Tour getestet23.Jul 11:07 Uhr
WiMAX an der Tour getestet
Teurer Datenfunk18.Mai 15:26 Uhr
Teurer Datenfunk
Swisscom will aufrüsten4.Mrz 10:16 Uhr
Swisscom will aufrüsten
Internet-Datenautobahn wird breiter2.Mrz 17:52 Uhr
Internet-Datenautobahn wird breiter