FUSSBALL.CH - FRONT - 3. ZEILE RECHTS
Anzeige
Neues Wankdorfstadion soll Kunstrasen erhalten

Mittwoch, 20. März 2002 / 21:38 Uhr
aktualisiert: 21. März 2002 / 09:33 Uhr

Bern - Das neue Wankdorfstadion in Bern soll möglicherweise als eines der ersten grösseren Stadien in Europa mit einem Kunstrasen versehen werden. Der Schweizer Fussballverband wird darüber entscheiden.

Rasenstücke vom ehemaligen Wankdorf-Stadion - Neu soll auf Kunstrasen gespielt werden.

Grund seien die hohen Kosten, die der Naturrasen nach sich ziehe, sagte Werner Müller von der Baufirma Marazzi zu einem Bericht von Radio EXTRA BERN. Der Schweizer Fussballverband müsse jedoch noch zum geplanten Rasen Ja sagen, erklärte Müller. Die Vorzeichen für die Zustimmung seien aber gut. Doch müsse auch noch die Verletzungsgefahr für Fussballspieler genau abgeklärt werden.

Wenn der Verband zustimmt, werden laut Müller andere Stadien, wie zum Beispiel Basel oder Schalke in Deutschland, noch vor dem Wankdorf auf Kunstrasen umstellen, da der Rasen in Bern erst 2004 verlegt werden könne. Im Wankdorf sollen dereinst auch Länderspiele stattfinden.

In Europa kämpfen die in jüngster Zeit erbauten Grossstadien immer wieder mit Rasenproblemen. Wegen der neuen Architektur erhalten die Stadien zu wenig Tageslicht, was dem natürlichen Grün arg zusetzt.
(kil/sda)