FUSSBALL.CH - FRONT - 3. ZEILE LINKS
Anzeige
Noch ein Sieg für Gilbert Gress

Samstag, 13. April 2002 / 22:51 Uhr

Paris - Mit dem dritten Sieg unter dem früheren Schweizer Nationalcoach Gilbert Gress hat Metz seine prekäre Situation in der 1. französischen Division leicht verbessert. Metz riss mit seinem 3:1-Erfolg das viertletzte Rennes in den Abstiegsstrudel.

Gilbert Gress.

Drei Treffer zwischen der 53. und 68. Minute bescherten Metz den immens wichtigen Heimsieg und belassen das Gress-Team über dem Strich. Weil aber auch das zweitletzte Guingamp gegen Bordeaux (2:1) gewonnen hat, besteht weiterhin höchste Alarmstufe. Immerhin hat sich mit der Niederlage von Rennes der Kreis der Abstiegsanwärter zwei Runden vor Schluss um eine weitere Einheit vergrössert. Metz' Rückstand beträgt lediglich drei Zähler.

Eine ausgezeichnete Gelegenheit, auf den ersten Platz vorzustossen, hat Lyon verpasst. Das Team mit dem Schweizer Internationalen Patrick Müller erreichte gegen Montpellier nur ein 0:0 und liegt nach der 1:3-Niederlage von Leader Lens in Bastia jetzt mit einem Punkt Rückstand auf Platz zwei. In der letzten Runde besitzt Lyon aber im Direktduell mit Lens die Riesenchance, den ersten Meistertitel im eigenen Stadion sicherzustellen.
(kil/sda)