KUNST
Anzeige
Porträt Francis Bacons erzielt über 10 Mio. Franken

Sonntag, 19. Oktober 2008 / 22:42 Uhr
aktualisiert: 20. Oktober 2008 / 07:40 Uhr

London - Für über 10 Millionen Franken (5,4 Millionen Pfund) ist in London ein Porträt des exzentrischen Künstlers Francis Bacon unter den Hammer gekommen.

Francis Bacon rechts im Foto, und im typischen Selbstbildnis von 1971. (Archivbild)

Gemalt wurde das nie fertig gestellte und selten ausgestellte Bild Mitte der fünfziger Jahre von Bacons engem Freund Lucian Freud. Es zeigt Bacon mit nach unten gerichtetem Blick und gewährt tiefe Einblicke in die Freundschaft der beiden Künstler.

Der 1992 gestorbene Bacon übte laut dem Auktionshaus Christie's einen grossen Einfluss auf den jüngeren Kollegen aus. Freud malte noch ein zweites Porträt seines Mentors. Das Bild ist jedoch verschollen, seit es 1988 aus einer Ausstellung in der Neuen Nationalgalerie in Berlin gestohlen wurde.

Das versteigerte Porträt wurde laut Christie's nie vollendet, weil Bacon die Sitzungen unerwartet abbrach, um seinem Liebhaber Peter Lacy nach Marokko zu folgen.

(bert/sda)


Artikel-Empfehlungen:

Gemälde von Francis Bacon für 24 Mio. Franken versteigert29.Jun 14:02 Uhr
Gemälde von Francis Bacon für 24 Mio. Franken versteigert