GESELLSCHAFT
Anzeige
Schweizer verschicken am Valentinstag rund 18 Millionen SMS

Sonntag, 15. Februar 2004 / 14:25 Uhr

Bern - Die Schweizerinnen und Schweizer haben am Valentinstag rund 18 Millionen SMS verschickt. Das sind deutlich mehr als an normalen Tagen, aber weit weniger als an Silvester und Neujahr.

Rund 3,5 Millionen mehr SMS als an normalen Tagen wurden verschickt.

Marktleader Swisscom zählte 8,5 Millionen verschickte Botschaften zum Valentinstag. Das seien rund 3,5 Millionen mehr, als an einem normalen Tag, sagte Sprecher Christian Neuhaus auf Anfrage. Die Zahl der verschickten Bildbotschaften MMS war nicht verfügbar.

Konkurrent Sunrise verzeichnete 5,9 Millionen SMS, wie Sprecherin Monika Walser sagte. Dazu kamen 50 000 MMS. Und bei Orange waren es 3,4 Millionen SMS sowie 37 000 MMS. Normalerweise würden etwa 2,6 Millionen SMS und 25 000 MMS pro Tag verschickt, sagte Orange-Sprecherin Therese Wenger.

Gegenüber dem Valentinstag 2003 stiegen die Zahlen - bei Sunrise etwa um 500 000 Botschaften. Allerdings nimmt die Zahl der verschickten SMS allgemein zu.

Unerreicht blieb der SMS-Rekord von Silvester und Neujahr. Am 31. Dezember 2003 und 1. Januar 2004 wurden in der rund 66,4 Mio. Neujahrsbotschaften per SMS verschickt. Die Zahl der Bildbotschaften lag bei mindestens 450 000.

Ihre Hoffnungen für die Zukunft setzen die Betreiber vor allem in die MMS. Vor einem Jahr war ihre Zahl noch in der Grössenordnung von einigen Hundert, sagte Wenger. In den nächsten Monaten sei in diesem Sektor das grösste Wachstum möglich.

(rr/sda)