SCHWINGEN
Anzeige
Schwinger Brügger tritt zurück

Montag, 11. Oktober 2010 / 07:59 Uhr

Roger Brügger beendet mit 35 seine Schwinger-Karriere. Ein Unfall am Mittelländischen im Mai zwingt den Berner zum Rücktritt.

Beat Schlatter lässt sich von Roger Brügger den Schwingsport erklaeren.

Der 81-fache Kranzschwinger zog sich im Frühling am Mittelländischen gravierende Rücken- und Wirbelprobleme zu. Er wird sich Anfang November in Thun eine Bandscheibe entfernen lassen müssen. Am Eidgenössischen in Frauenfeld nahm Brügger trotz der Probleme noch teil, verfehlte den Kranz aber deutlich. Gerne hätte er sich am Unspunnen-Fest 2011 bei den Fans rehabilitiert, seine Gesundheit lässt das aber nicht mehr zu.

Brügger gewann in seiner Karriere drei Kranzfeste und holte vier Kränze an Eidgenössischen Schwingfesten. In seiner besten Saison 1999 gewann er das Berner Kantonale und wurde Unspunnen-Dritter. Brügger bleibt dem Schwing-Sport als Coach des Spitzenschwingers Christian Stucki erhalten.

(bert/Si)


Artikel-Empfehlungen:

Schwinger Stucki wird Sumo-Ringer6.Jan 12:24 Uhr
Schwinger Stucki wird Sumo-Ringer