CURLING
Anzeige
Stöcklis Teams wieder im Final gestoppt

Sonntag, 19. Oktober 2008 / 18:44 Uhr

Wie vor zwei Wochen am Swiss Open in Basel-Arlesheim belegten die Curler von Basel Regio um Skip Ralph Stöckli auch am ebenfalls hochkarätig besetzten Bern Open den 2. Platz.

Skip Ralph Stöckli. (Archivbild)

Im Final des mit 42'000 Franken dotierten Turniers liessen sich die Basler von den früheren Europameistern und WM-Zweiten aus Deutschland (Andy Kapp) 4:7 besiegen.

Zuvor hatten sie als einziges der 32 Teams sechs Partien in Serie gewonnen - unter anderem gegen die Kanadier um den Olympiasieger-Skip Russ Howard (Stöcklis Teamcoach!) und die aktuellen Europameister aus Schottland (David Murdoch).

Auch die übrigen Schweizer Teams schlugen sich grossenteils sehr gut. So erreichten Baden Regio (Andreas Schwaller) und Adelboden (Björn Zryd) - die Oberländer waren 2004 die bislang letzten Schweizer Sieger am Berner Topturnier - die Halbfinals.

Ein zweiter Platz schaute für das Schweizer Curling auch am Frauenturnier in Küsnacht heraus. Das junge Berner Team um Michèle Jäggi verlor den Final gegen die von der sechsmaligen Europameisterin Andrea Schöpp angeführten Deutschen 4:5.

(bert/Si)